Videobooks – The Future of Digital Storytelling

The Future of Storytelling DOCMINE hat mit Videobooks ein neues Format eingeführt im Bereich Digital Storytelling. Wir gehen der Frage nach wie bestehende aber auch neue Inhalte optimal miteinander in einer Storyline verschmolzen werden können, um Parallel-, Zweitverwertung oder auch eigenständige digitale Projekte zu realisieren. Dabei arbeitet DOCMINE eng mit grossen Verlagen und öffentlich-rechtlichen TV-Sendern in Deutschland und in der Schweiz. Zahlreiche Videobooks wurden von Apple prominent gefeatured und DOCMINE wurde von Apple mit „Best of Apps“ und an der Frankfurter Buchmesse mit dem ersten Deutsche eBook Award ausgezeichnet. Die Session beleuchtet den zukünftigen Umgang, Vertrieb und die Vermarktung von Inhalten,, mit Fokus auf Digital Storytelling und Videobooks. Mehr unter: www.videobooks.com

Read the rest of this entry »


Gestaltung und Typografie für eBooks – ein Erfahrungsbericht

In den letzten 2 Jahren habe ich für mehrere große Verlage in Deutschland eBook-Layouts entwickelt, das letzte Projekt war ein Gestaltungsauftrag für Kiepenheuer & Witsch. In der Session möchte ich zusammen mit einer der verantwortlichen Herstellerinnen von KiWi einen Einblick in den Design-Prozess, die Herausforderungen und Möglichkeiten für typografisch anspruchsvolle eBook-Layouts geben und zeigen, was beim aktuellen Stand der Technik alles machbar ist – wo aber auch noch Grenzen liegen. Ich will Verlage dazu ermutigen, in diesem Bereich gestalterisch mehr zu wagen und dazu an einem echten Projekt zeigen, wie man das Thema angehen kann.

Read the rest of this entry »


Semantik, or not to be!

Ein kurzer Einblick, wo wir im Moment hier stehen und was uns in den nächsten Jahren erwartet bezogen auf die Buchbranche.

Über den Sessionleiter:
Andreas Köglowitz ist seit 15 Jahren Verleger beim Ubooks und Unsichtbar Verlag – Seit Ende 2014 Senior Produkt Manager bei Readbox und hier im Bereich Semantik tätig


eBooks in öffentlichen Bibliotheken – das auch noch?!

Bereits seit 2007 bieten auch Büchereien und Stadtbibliotheken eBooks und ePaper mit stetig steigender Durchdringung und Nutzung. Mit der Onleihe hat die Münchner Stadtbibliothek mittlerweile eine ihrer umsatzstärksten Zweigstellen. Der Austausch mit Verlagen und dem Buchhandel ist sehr wichtig, um sich den Herausforderungen Angebot – Lizenzmodelle – Technikkompetenz – Gerätevielfalt und -turnus kompetent zu stellen. Bibliotheken wollen keine Konkurrenz zum Buchhandel bzw.Buchkauf sein, sondern ergänzen und zusammenarbeiten. Vorgestellt wird bislang erfolgreiche Kooperationsarbeit unter dem Aspekt: wer hat was davon? Und was ist darüber hinaus vorstellbar? Synergieeffekte sollten noch besser genutzt werden, da wir nahezu die gleichen Kunden haben: Kunden die Bücher leihen, kaufen auch Bücher! Das Vorstellen unserer Arbeit im Bereich eBooks, ein Kennenlernen von Bibliotheken als Partner und Austausch über mögliche Anknüpfungspunkte der Zusammenarbeit auf dem eBookCamp wäre unser Ziel!

Read the rest of this entry »


Recycling von EPUBs

In der Session zeige ich anhand eines konkreten App-Projektes (A Story a day) des Verlages Voland & Quist auf, wie EPUB-Daten nicht nur als Zielformat dienen können, sondern als Quelle und Workflow-Schritt für App-Projekte und Online-Veröffentlichungen.

Read the rest of this entry »


Der virtuelle Verlag – dezentral-digitale Zusammenarbeit

In den zirka anderthalb Jahren, die seit unserem ersten Gespräch über einen eigenen Verlag vergangen sind, haben wir schon einiges erreicht: der Businessplan steht, die Gründung läuft, die ersten vier Titel sind veröffentlicht und das Team ist von drei auf acht Genossinnen und Genossen gewachsen.

Irgendwann reichte der Facebook-Chat zur Kommunikation nicht mehr aus. In der Zwischenzeit haben wir verschiedene Tools ausprobiert, manche verworfen oder eben in bestimmter Weise in unseren Workflow eingearbeitet. Ebenso hat sich die Zusammenarbeit/ Dynamik in der Gruppe weiter entwickelt während sie gewachsen ist. Das hat sowohl organisatorisch als auch technisch einige Herausforderungen mit sich gebracht.

Read the rest of this entry »


Digitale Bemusterung leicht gemacht!

Das Versenden von Lese- und Presseexemplaren ist aufwändig und teuer. Wir möchten zeigen und diskutieren, welche besseren Möglichkeiten es im Digitalzeitalter gibt.

Read the rest of this entry »


Samson das digitale Wochenend-Magazin

Vorstellung von Samson – des gemeinsamen digitalen Wochenend-Magazins von Nürnberger Nachrichten und Nürnberger Zeitung, ein Produkt, mit dem wir als regionales Medienhaus Neuland betreten haben, erscheint jeweils freitags um 18 Uhr, richtet sich an junge Familien und Singles & trägt zur Entschleunigung im Netz bei

Read the rest of this entry »


Wird es ein Hit oder wird es ein Flop – Bücher mit Reader Analytics testen und Leser besser kennen lernen

Ein Vortrag der Londoner Jellybooks über Pilotprojekte mit Random House, Simon & Schuster, Ullstein, Piper und Faber & Faber in Grobbritannien, USA und Deutschland zum Einsatz der digitalen Reader Analytics. Was haben wir gelernt und wie kann man Lesedaten einsetzen um Bücher besser zu positionieren und vermarkten?

Read the rest of this entry »