Generation YouTube Live

Vedat Demirdöven konnte die Schwanengesänge und Unkenrufe über den allgemeinen kulturellen Verfall nicht mehr hören. Als Organisator des Deutschen E-Book Award wollte er lieber selbst mit Jugendlichen sprechen und etwas über deren Lese- und Mediengewohnheiten erfahren. War alles genauso schrecklich, wie es die Feuilletons geschrieben hatten: Kids hängen 2016 nur noch im Netz rum, schreiben mit erschreckend beweglichen Daumen syntaxlose Nachrichten und glotzen stundenlang Videos. Bücher und E-Books sind eher weniger das Thema. Eine Schulprojektwoche später blickte Vedat Demirdöven gänzlich positiv in die Zukunft, denn er hatte verstanden, wie die Generation YouTube tickt. Wie sie sich sieht und was sie draufhat. Sie hat es ihm mit einem Video gezeigt. Und sie zeigt es auch uns. Das Video „Generation YouTube“ wird beim eBookCamp gezeigt und regt zur Diskussion an.

Die Präsentation zum Download

Über den Sessionleiter:

DemirdoevenVedatSeit beinahe 20 Jahren ist Vedat Demirdöven fest in der Medienwelt verwurzelt. Sei es datenbankgestützte Recherche für eine TV-Dokumentation des bekannten Fernsehjournalisten und Filmemachers Wolfgang Landgraeber oder die redaktionelle Mitarbeit in der „Lokalzeit“-Redaktion des WDR, die Initialisierung der medienneutralen Print- und Katalogproduktion im Bildungsverlag EINS (ehemals Wolters Kluwer, jetzt Westermann Gruppe) und die Wegbereitung für das eBook-Segments des Publikumsverlages Kiepenheuer & Witsch: immer geht es bei Vedat Demirdöven um Content und seine IT-gestützte Transformation.

Leidenschaft und literweise Herzblut für die Sache und der gewisse Spürsinn für die Chancen, die dem digitalen Wandel inne wohnen, bringen Engagement in unterschiedlichster Ausprägung mit sich: Sessionleiter beim Hamburger eBook Camp, Referent der Akademie der Deutschen Medien, Speaker bei Branchenevents, Kurator-Mitglied des Publisher-News #PN, Orga-Team-Mitglied der Direttissima #dico16. Nachdem er in  vergangen Jahren Teil der Jury des „Deutscher eBook Award“ war, hatte er 2016 die Organisation der Veranstaltung #ebookaward übernommen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.