Dramentypo oder Typodrama?

Werkstattbericht des Diogenes Verlags zur digitalen Umsetzung der Theaterstücke Friedrich Dürrenmatts

Mehr als ein Dutzend Bände der Dürrenmatt-Werkausgabe umfassen allein die Theaterstücke. Kürzlich wurden sie digitalisiert, das Satzbild zeilenidentisch reproduziert und die Inhalte medienneutral in XML abgebildet. Nun gilt es, eine adäquate Typographie der Dramentexte für eBook-Reader zu entwickeln. Im Zentrum steht dabei die Bedeutung der Textgestalt für das Textverständnis und die Frage, was die Übertragung der komplexen Dramentypografie in ein reflowable Layout mit dem Inhalt macht. Carsten Schwab, Herstellungsleiter im Diogenes Verlag Zürich, stellt das Projekt vor und freut sich auf eine anregende Diskussion.

Die Präsentation zum Download

Über den Sessionleiter:

Carsten Schwab

Carsten Schwab

Nach der Ausbildung zum Sortimentsbuchhändler Studium Mediapublishing und Verlagswirtschaft an der HdM Stuttgart
2006–2012 Hersteller bei S. Fischer und Projektleiter zur Einführung eines XML-basierten eBook-Workflows
2012–2014 Herstellungsleiter beim Hoffmann und Campe Verlag
seit 2015 Herstellungsleiter bei Diogenes
Vielfältige Erfahrung im Halten von Seminaren, mehrere Jahre Dozent für Herstellung am mediacampus frankfurt. Mitglied der Peergroup Herstellung in der IG Digital und Gremiumsmitglied der Herstellungsleitertagung. »eBook-Macher« der ersten Stunde.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.