Wird es ein Hit oder wird es ein Flop – Bücher mit Reader Analytics testen und Leser besser kennen lernen

Ein Vortrag der Londoner Jellybooks über Pilotprojekte mit Random House, Simon & Schuster, Ullstein, Piper und Faber & Faber in Grobbritannien, USA und Deutschland zum Einsatz der digitalen Reader Analytics. Was haben wir gelernt und wie kann man Lesedaten einsetzen um Bücher besser zu positionieren und vermarkten?

Über den Sessionleiter:
Andrew Rhomberg ist seit sieben Jahren im digital Buchbereich aktiv. Zuerst bei txtr, dann Jellybooks. Davor Skype und Gate5/Nokia Maps



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.