eBooks in öffentlichen Bibliotheken – das auch noch?!

Bereits seit 2007 bieten auch Büchereien und Stadtbibliotheken eBooks und ePaper mit stetig steigender Durchdringung und Nutzung. Mit der Onleihe hat die Münchner Stadtbibliothek mittlerweile eine ihrer umsatzstärksten Zweigstellen. Der Austausch mit Verlagen und dem Buchhandel ist sehr wichtig, um sich den Herausforderungen Angebot – Lizenzmodelle – Technikkompetenz – Gerätevielfalt und -turnus kompetent zu stellen. Bibliotheken wollen keine Konkurrenz zum Buchhandel bzw.Buchkauf sein, sondern ergänzen und zusammenarbeiten. Vorgestellt wird bislang erfolgreiche Kooperationsarbeit unter dem Aspekt: wer hat was davon? Und was ist darüber hinaus vorstellbar? Synergieeffekte sollten noch besser genutzt werden, da wir nahezu die gleichen Kunden haben: Kunden die Bücher leihen, kaufen auch Bücher! Das Vorstellen unserer Arbeit im Bereich eBooks, ein Kennenlernen von Bibliotheken als Partner und Austausch über mögliche Anknüpfungspunkte der Zusammenarbeit auf dem eBookCamp wäre unser Ziel!

Über die Sessionleiterinnen:
Tanja Erdmenger ist seit 16 Jahren Auskunftsbibliothekarin. Seit 8 Jahren Fachreferentin für verschiedene Sachgebiete, Zeitschriften und Schwerpunkt Digitale Medien,
Kunden-Support, Schulungstätigkeit intern und extern für eMedien und Datenbanken ; nationaler Austausch bzgl. eMedien in öffentlichen Bibliotheken
BarCamp-erfahren

Janina Holzapfel ist Bibliothekarin



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.